Gemeinsames Lernen an der KvG Die Kardinal – von- Galen-Europaschule hat sich der Aufgabe gestellt, Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam zu fördern. Das Team der im Gemeinsamen Lernen unterrichtenden Lehrer arbeitet kontinuierlich an einem Konzept, um den Bedarfen aller Kinder im Rahmen des Inklusionsgedanken gerecht zu werden. In regelmäßigen Teambesprechungen wird das Konzept auf die individuelle Klasse optimal zugeschnitten. An unserer Schule werden alle Kinder gemeinsam beschult. In jedem Jahrgang gibt es GL- Klassen, aber auch Klassen in denen Schüler ohne ausgewiesenen Förderbedarf unterrichtet werden. So ist es möglich, die Ressourcen der Sonderpädagogen zu bündeln und in einer Klasse möglichst häufig gemeinsam unterrichten zu können. Kooperation und paralleles Arbeiten hat innerhalb einer Jahrgangsstufe sowie zwischen Sonderpädagogin und Grundschullehrerin einen hohen Stellenwert. Die Förderung der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Gemeinsamen Lernen erfolgt nicht additiv im Sinne zusätzlicher, isolierter Förderstunden, sondern ist Teil eines ganzheitlichen Konzeptes. Es besteht ein konstanter Wechsel von individualisierenden kooperierenden und gemeinsamen Lernphasen. Der Leitgedanke ist hierbei, möglichst viel gemeinsamen Unterricht zu gestalten. Es werden Lernsituationen geschaffen, in denen ein gemeinsames Lernen an einem gemeinsamen Lerngegenstand möglich ist. Der Unterricht aller Klassen wird nach den Richtlinien und Lehrplänen der Grundschule geplant und orientiert sich für alle Kinder an den verbindlichen Kompetenzerwartungen. Dabei werden für alle (mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf) Kinder individuelle Bedürfnisse beachtet. Einige Kinder werden zieldifferent unterrichtet und verfolgen ihren eigenen an denen des Lehrplans angepassten Förderplan. Ein Förderraum steht für räumlich differenzierte Förderung zur Verfügung. Desweiteren verfügt die KvG über eine Rampe und einen Fahrstuhl. Auch die OGGS ist barrierefrei zu erreichen und zu erlaufen, da sie sich im Erdgeschoss befindet. Insgesamt bietet die KvG eine Vielzahl an Fachräumen, die individuelles Gestalten von Lernprozessen vereinfachen  (PC-Räume, Küche, Englisch-, Sprach-, Mathematik-, Religions-, Musik-, und Werkraum). Nach Beendigung der Grundschulzeit besteht für die Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf die Möglichkeit der Beschulung an einer Regelschule im Gemeinsamen Lernen oder an einer Förderschule.