Grundschule Laggenbeck zum 3. Mal ausgezeichnet mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule 2016“ Die Unfallkasse NRW zeichnete in der historischen Stadthalle in Wuppertal 44 Schulen aus NRW mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule 2016“g unter der Schirmherrschaft von NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann aus. Insgesamt haben sich 217 Schulen beworben. Mit rund 500.000 € Gesamtpreisgeld ist er der höchstdotierte Schulpreis in Deutschland. Die Kardinal-von-Galen-Europaschule wurde 2011, 2013 und aktuell am 21.09.2016 mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ ausgezeichnet. Die Grundschule erhält eine Prämie von 8.540 €. Ein dreistufiges Bewerberverfahren musste die Grundschule Laggenbeck absolvieren, um die Voraussetzungen zu erfüllen. In dem Schreiben der Unfallkasse NRW  vom 21.06.2016 wurde hervorgehoben, „dass die Grundschule Laggenbeck im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Nachweis erbracht hat, dass sie Gesundheitsförderung und Prävention in ihre Schulentwicklung erfolgreich integriert. Dadurch wurde auch die Schulqualität insgesamt verbessert und wichtige Schritte hin zu einer guten gesunden Schule unternommen. In wesentlichen Bereichen leistet die Schule eine aus unserer Sicht hervorragende Schulentwicklungsarbeit, die nicht nur zentrale Aspekte einer gelungenen Qualitätssicherung sondern auch zielgerichtete Einbindung gesundheitsrelevanter Themen in die Gesamtentwicklung beinhaltet und die eine Auszeichnung mit dem Schulentwicklungspreis Gute gesunde Schule rechtfertigt.“ (Auszug aus dem Gratulationsschreiben vom 21.06.2016 der UK NRW von Dr. Gerrit Schnabel) Die Schulgemeinde freut sich sehr über die besondere Auszeichnung. Weitere Informationen unter: http://www.schulentwicklungspreis.de/index.php?id=10 Schulentwicklungspreis: Gute gesunde Schule